Copyright 2015 Condra e.V.

Akademie

Kategorie: Einrichtungen
Veröffentlicht: Samstag, 02. Januar 2010
Geschrieben von Anke

Academia Cantus Harmoniae zu Tharemis (A.C.H.T.)

AkademieJa, wir ham da so ne magische Akademie. Aber dat sind keine normalen Magier wie die vonner Clavis Mundi in Grenzbrück. Unsere sind Elementaristen, mehr Handwerker als Laberköppe. Obwohl 'se auch ganz gut labern können, wenn de mich fragst.

leicht belustigt schüttelt der Alte den Kopf während er erneute Rauchringe in die Luft bläst

Dat ist 'n selstamer Haufen, dat sag ich dir. Naja, es gibt 6 Elemente... Luft, Eis, Wasser, Erz, Humus und Feuer. Ich hab keene Ahnung warum das so unterteilt ist, aber ich kenn einige der Schüler der Akademie, und natürlich auch ein paar Lehrer. Jedes der Elemente bildet ein Haus und dat Haus hat einen Leiter, Prytanus wird dat genannt. Man erkennt die Mädels und Jungs an der Anstecknadel. Dat ist so n Instrument, ne Lyra.... ich glaub die Lehrer tragen silberne und die Schüler bronzefarbene Anstecker. Insgesamt gibt es wohl so um die 30 Lehrer und ungefähr 150 Schüler an der Akademie. Von den ganzen Gardisten und Profanen Angestellten gar nicht zu sprechen...

Prytani

Ja, da ham wir also 6. Haus Luft wird derzeit vom Gaerion Sturmfels geleitet. Die Schüler nennen ihn den Windbeutel, er ist eigentlich der den de am ehesten in Tavernen wie dem Goldkrug antreffen kannst. Sieht fast aus wie 'n Landstreicher.

Haus Eis... brrrr, Ich kann dir sagen, der Prytanus kann einem Angst machen. Ich hab immer gedacht er heißt wirklich "Der Eiszapfen" aber hab neulich mitbekommen, dass er Andariel Dagonett heißt. Eine Respektsperson. Ich glaub sowat könnte unsere Armee mal gebrauchen!

Ja Haus Wasser... da ist dem Prytanus ein kleines... Missgeschick geschehen - heißt es. Oder die Akademie wollt net zugeben, dassw denen schon wieder einer verstorben ist. So oder so, der Prytanus dat ist nun ne Frau, und nennt sich Fabritsia Wellenschlag... Ich bin mir wirklich unsicher. Hübsch isse, dat stimmt aber wenn dat man ein Kerl war....

Erz... Hausleiter ist dat Kellerkind. Also da hat die Akademie nen ganz besonderen Fang gemacht, einen Zwerg. Heißt Rarin.... na gut, er hat noch mehr Namen, aber mehr als den einen kann ich mir nicht merken.

Nächstes Haus ist Humus, also alles wat mit Erde zu tun hat glaub ich. Da ist die ehemalige Musterschülerin Salix Pentandra, oder vielmehr inzwischen Phönixflug... kurz genannt Lix. Dat is jemand mit dem du disch net anlegen solltest... und mit ihrem Männe sowieso net.

So und de letzte soll auch ne Frau sein, die soll riesig sein, muskolös und naja, irgendwie aufbrausend, die Leiterin von Haus Feuer. Xsjara Tyfon heißt 'se. Nee nen Spitznamen hat die nicht, weiß auch nicht warum. Vielleicht explodiert sie, wenn sie den hört.

Schüler

Ja, die Schüler... die sind schon seltsam. Ein lustiger chaotischer Haufen. Bekriegen sich untereinander gern einmal, aber wehe wer von Aussen stellt sich gegen einen von der Akademie, dann hast ne ganze Front vor dir... Irgendwie sind dat alles Kinder, aber nette, und immer is wat los bei denen. In der Akademie kommen die Kinder schon mit jungen Jahren rein und lernen lesen und Schreiben. Wenn se dann bisserl Magisch begabt sind dürfen sie dann zirkeln. Das heißt 4 Wochen pro Haus. Dann entscheidet sich in so ner Prüfung in welches Haus die passen. Und ich sag dir, manchmal verkörpern die ihr Element echt jut.

Wenn die dann in dem Haus sind dürfen sie sich Scholari nennen. Danach müssen sie halt Prüfungen machen, dann werden die Adeptus Minor, Adeptus Major dann kommt der Exemptus und danach werden die dann auf die Menschheit losgelassen.

Gardisten

Irjendwer muss ja auf den Sauhaufen aufpassen. Das machen die Gardisten, dat sinn richtig gut ausgebildete Krieger, die müssen sogar tanzen lernen und Diplomantie und was weiß ich. Die waren mal mehr, aber dann hat der Rat jemeint, dat isn stehendes Heer, dat jeht nicht. Da musste das Konzil ne Menge von denen entlassen, das war traurich, sach ich dir!

Brauchst du nen guten Leibwächter? Such dir einen von den ehemaligen Gardisten, dat sinn die Besten!

 

Kirche

Kategorie: Einrichtungen
Veröffentlicht: Samstag, 02. Januar 2010
Geschrieben von Anke

Der Alte Mann hebt skeptisch eine Augenbraue als du ihn nach den zwei Göttern Condras fragst dann nimmt er einen tiefen Schluck aus seiner Flasche als ob er sich Mut antrinken wollen würde Also, Jung, du kannst froh sein, dat du mich getroffen hast, und nicht sonst wen... Wir ham keine zwei Götter. Sondern Hydracor mit den 7 Töchtern, dat is unser Gott. Pydracor... und dessen 7 Söhne, dat sind die Götter von den Nekanern, und die werden hier so rein gar nicht gern gesehen...

Hydracor und die Schwestern

HydracorHydracor, der Ewige aus dem Dunkelsee. Der Nachtblaue auch genannt. Dat is der Gott des Kreislauf des Lebens. Er steht für den freien Willen, aber man muss dann auch zu den Konsequenzen stehen die dat dann mit sich trägt. Man sagt, auch weil er am Grund des Dunkelsee's sein Reich hat, dass er für den ewigen Wandel steht. Halt den Kreislauf des Lebens!

Der Ewige hat 7 Töchter. Diese Schwestern werden in Condra auch verehrt.

 

 

 

 

 

 

 

Mediatha

Dat is ne Tochter die für die Harmonie, den Frieden und die Heilung steht. Sie schützt dat Leben von uns allen. In Gebeten wo man nach Hoffnung sucht wird sie oft um Rat gebeten, auch bei den alltäglichsten Sorgen und Wünschen wenden wir uns an sie.

 

Grunatha

Grunatha steht für Wiederstand, Freiheit, Unabhängigkeit. Sozusagen DIE Eigenschaften vom freien Volk Condras. Vor Kampfen sieht man die Falken zu ihr beten, aber auch sonst Mitglieder des Landes bitten sie um Stärke und Mut im Kampf. Aber nicht nur im Kampf gibt die einem Stärke, nä auch so generell wenn man sich durchsetzten will un so.

 

 

 

Furatha

Jaja, Furatha, die "Wankelmütige".  In Tavernen, beim Glücksspiel wird oft auf sie angestoßen. Sie steht für Träume und auch Glück. Die Menschen Condras beten aber nicht nur zu ihr weil se bischen Glück nötig ham. Nee, auch wenn man sich eines Weges nicht sicher ist und versucht ein Ziel zu erreichen. Sie steht sozusagen für das Wirren des Lebens. Un man sollte die besser nicht verärgern weil die soll janz schön rachsüchtig sein. Viele Bogenschützen beten zu ihr, aber da darf man net vergessen dat sie nicht umsonst "wankelmütig" genannt wird. Die Medallie hat halt och ne Kehrseite... man kann sich da nie sicher sein.

Creatha

Creata, die Schwester steht für den Aufbruch, den Neuanfang. Sie ist die "Erschaffende Hand" im Lande Condra's, dabei isses egal ob dat um Ideen oder auch dat Erschaffen von Gegenständen geht. Handwerker oder auch Künstler schicken ihr Gebet oftmals an sie. Und so ist auch der Tempel am Dunkelsee entstanden...

 

 

Aguatha

Aguatha wird im Buch Hylträa als "Hüterin der ewigen Fluten selbst" bezeichnet. Aber jans ehrlich so janz versteh ich nie was die Priester von der eijendlich wollen. Rden immer vom Mysterium der Fluten un so.  Sie beschützt uns, wenn wir in die Ewigen Fluten eingehen, oder begleitet uns... ich denk, ich werd ihr vor dir begegnen, Jung. Sie beschützt den Kreislauf und den Wandel, also bete für mich an sie, wenn meine Seele soweit ist, dass sie diesen Weg gehen muss.

Maratha

Am Erntefest dankt man der "Beschützerin der Familienbande"... oder auch wenn man angeln geht. Ich spreche häufiger zu ihr... Aber net nur Angler beten zu ihr... der Mann zwinkert belustigt wenn du nen anderen Fang machen willst oder vielmehr deine Frau... dann sprich ein Gebet, dann wird sie schneller guter Hoffnung sein.

 

 

Anatha

Anatha ist die Tochter des Ewigen die Wissen und Weißheit repräsentiert. Die Elementaristen, dat sind auch Schützlinge der Anatha, obwohl mehr im groben. Aber auch, wenn du dich vor der Magie schützen willst, oder auch vor mißbrauchtem Wissen: Ein Gebet an sie schützt!

 

 

 


Der Mann seufzt und ein erneuter Schluck aus seiner Flasche scheint ihm weiteren Mut zu geben. Er senkt die Stimme, und du musst näher rücken um ihn noch zu verstehen. Zu dem Geruch des Alkohols scheint sich ein zweiter zu gesellen, der Geruch von Angstschweiß.

Ja Jung, und dann gibbet da noch die anderen. Pydracor und seine Söhne...

Pydracor und die Brüder

Pydracor, dat is der Ewig Flammende. Er schuf aus sich und seinem Willen seine sieben Söhne, dat sind die Götter Nekas. Der Flammende vereint all diese Aspekte. Soweit ich weiß sind die Brüder auch net immer einer Meinung, aber Pydracor selber lässt Streitereien nicht gerne zu. In einem Vulkan bei Neka soll er sich befinden... aber dat weiß ich auch nur aus Erzählungen... ich war noch nie dort.

Destrutep

Dat is der "Heißblütigste Sohn" von allen, hat mir mal ein Nekaner erzählt. Er ist der Kriegsmeister Pydracors, das Flammenschwert... Ein perfekter Soldat, Ehre, Mut, Gehorsam und Pflichterfüllung sind seine Eigenschaften. Die Nekanischen Soldaten beten ihn an, diesen "Herrscher der Schlachten". Er ist es, dem wir in Schlachten schon so oft die Stirn bieten mussten...

Iustotep

Der wird auch als "Göttlicher Richter" oder "Schwert der Wahrheit" bezeichnet. Ich hab mal gehört, dass er dir tief in die Seele blickt und so jeden Verrat, jedes Unrecht entdecken kann. Gruselig... Er soll unparteiisch sein, aber mir macht dieser Seelenblick schon gehörig muffensausen, mein Jung. Der "Drache des Rechts" ist auch der, der Zwistigkeiten zwischen den Söhnen erkennt und schlichtet - auf seine eigene Art und Weise.

Kaldutep

Also dat soll wohl der erste Sohn gewesen sein. Also steht er auch in dieser Hierarchie der Söhne janz weit oben. Von Pydracor hat er die Macht über die Flamme bekommen. Er ist der "Wahrer der Flamme"  oder auch die "Stimme Pydracors" denn er ist es, der dafür Sorge trägt, dass der Plan des Ewig Flammenden auch wirklich umgesetzt wird. Niemals handelt er leichtfertig... auch wenn nicht viele ihn zu verehren scheinen, sind seine Jünger mächtig... und streben nach Macht.

Obutep

Dat is der, den viele Nekaner immer wieder zu Rate ziehen - wie ich persönlich finde. Er ist der "Große Verwalter", der "Hüter der Ordnung". Herrschaft, Führung und Struktur, dat sind dessen Aspekte. Dat is auch dat wat Neka so einheitlich macht... Alle gehorchen ihm, alle seine Anhänger streben nach Macht über andere... dat sind die, die das Reich "einen", Beamten, wie die Nekaner sagen.

Imotep

Ich weiß net, irgendwie beten zu ihm die Nekaner aus unterschiedlichen Gründen wie Freude, Dankbarkeit aber auch Angst. Er ist der "Grenzgänger", denn er führt die Seelen in die ewige Flamme, sorgt aber gleichzeitig auch dafür, dass der Körper der Nekaner stark ist und bleibt. So ist er gleichzeitig der Seelenführer als auch der Hüter des Leibes.

Fiskutep

Dat is mir der liebste von den Söhnen, wenn ich mir diese Aussage erlauben darf. Dat is 'n ruhiger Geselle, er ist für Familien, Ackerbau und Viehzucht verantwortlich. Dabei ist nicht nur die kleine Familie gemeint, nee auch die große Familie, das Reich Neka, ist sein Gebiet im Bezug auf Steuern - wie man so sagt. Er wird als "Wahrer des Herdfeuers", "göttlicher Hirte" oder auch "Wort der Vernunft" bezeichnet. Denn auch bei Diplomatischen Angelegenheiten soll er dafür sorgen, dass nicht die Gier diese Verhandlungen leitet. Aber, wer sich seine Mißgunst einhandelt wird nicht mehr so leicht wieder froh werden - heißt es.

Anutep

Dat is der "Hüter des Wissens" aber auch der Magie. Der Magister der Magister. Er personifiziert Pydracors Sinn für Kunst, Handwerk, aber auch Magie und Wissen. Er liebt wohl die klaren Strukturen, die man bei den Nekanischen Bauten oft sieht. Alles strukturiert und nur gerade Linien... dat weist er in all seinen Bereichen auf.